"ECO-PowerDrive"
"IVT""TU_Graz""COMET"
DeutschEnglish
Konsortium ECO-PowerDrive
Konsortium ECO-PowerDrive

Vision

ECO-PowerDrive adressiert die Forschung und Entwicklung von energie-effizienten und niedrig-emissions Antriebssträngen für ein breites Spektrum von Anwendungen mit einem starken Einfluss auf die Umwelt, wie zum Beispiel kleine „Off-road“ Motoren, motorisierte Zweiräder und Freizeitfahrzeuge.

 


Mission

Durch Spitzenforschung in enger Kooperation mit internationalen Unternehmen wird die Basis für Forschung und Entwicklung von umweltfreundlichen und wettbewerbsfähigen Antriebssträngen gelegt. 

 

Die Forschung stärkt Österreichs Position als Forschungs-, Entwicklungs-, und Produktionsstätte und erhöht die weltweite Exzellenz der Kooperationspartner im spezifischen Tätigkeitsfeld, sowohl heute als auch in Zukunft.

 

Attraktive Forschungsmöglichkeiten und die Etablierung von Forschungszentren tragen zur höchstwertigen Ausbildung von Forschungspersonal bei. Diese Möglichkeiten ziehen Forscher von höchstem Rang und Namen an und erhöhen ihre Bereitschaft in Österreich zu forschen. 


Strategie

Diese anspruchsvollen Ziele werden durch die Bündelung von Forschungsaktivitäten der wesentlichen Unternehmen und Forschungsorganisation im Rahmen von ECO-PowerDrive erzielt. 

 

Die Konsolidierung von Entwicklungskenntnissen und Forschungskompetenz aller Partner zur Erreichung der notwendigen Synergien bringt zusätzliche Vorteile. Die Entwicklung und Anwendung von gemeinsam nutzbaren Forschungs- und Entwicklungsmethoden unter Berücksichtigung von technologischen und thematischen Ähnlichkeiten verschiedener Anwendungen verbreitert the Forschungsansatz. 

 

Der Konsortiumsführer, das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik an der Technischen Universität Graz mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Zweiräder und Kleinmotoren gewährleistet wissenschaftliche Forschung auf höchstem Niveau. Die enge Verbindung mit der Forschung bei international führenden Unternehmenspartnern trägt zur Umsetzung der Entwicklungen und zu einer Orientierung an den Marktbedürfnissen bei.